Grüne Kahl

Ortsverband

Ortsverband

Diese Anträge zum Haushalt 2018 werden in der öffentlichen Beratung am 13. Nov. 2017 ab 8.00 Uhr im Rathaus behandelt:

bitte auf den jeweiligen Link klicken um den Antrag lesen zu können:

 Festhallenkonzept

Hinweisschilder-Kahlerseenplatte

Kaldahaschule-Umbau

Ortsentwicklung-II-Bahnhof-Kahl-am-Main

Haushalt_2018/Ortsentwicklung-II

 Mit diesem Link kommt man zur Tagesordnung auf der Homepage der Gemeinde Kahl:

Tagesordnung

 

 

 

Sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter der Presse,
sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um Veröffentlichung der nachfolgenden Pressemitteilung.
Das überalterte Kraftwerk Staudinger betreibt noch immer mit Block 5 ein Steinkohlekraftwerk. Block 5 trägt maßgeblich zu einer hohen CO2 Belastung im Rhein-Main-Gebiet bei. Mit Blick auf den Klimawandel ist auch dieses Kraftwerk stillzulegen. Der ebenfalls zum Kraftwerk gehörende Gasblock sollte für die nächsten Jahre als Reserve gehalten werden, aber nur im äußersten Notfall zugeschaltet werden. Im Kraftwerkspark der Bundesrepublik und auch in Hessen, gibt es modernere, also bessere Gaskraftwerke, die schneller hochgefahren werden können und einem neuerem Stand der Technik entsprechen.
Die Gemeinde Großkrotzenburg erhält bereits heute kaum Gewerbesteuer aus dem Betrieb des Kraftwerks. Die damit verknüpften Arbeitsplätze müssen sozial abgefedert werden und das Thema im Rahmen der „Jamaika“-Sondierungen Eingang in die Verhandlungen über den Kohleausstieg in Berlin finden.
In Hessen wurde bereits im Juni diesen Jahres das 1000. Windrad in Betrieb genommen. Der Ausbau geht weiter und hier liegt die Zukunft der Energiegewinnung, weshalb eine intensivere Konzentration auf regenerative Energien dringend erforderlich ist, damit nicht weiterhin umweltschädliche Kohle mit einer Effizienz von deutlich unter 45 % verbrennt werden muss.

Mit freundlichen Grüßen
Ortsverband von Bündnis 90/DIE GRÜNEN Kahl am Main

Liebe Freundinnen und Freunde,
 
wir laden Euch herzlich ein zu unserer nächsten öffentlichen Ortsversammlung am
 
Donnerstag, den 2. November um 20.00 Uhr in der Trattoria Allegria, Seligenstädter Weg in Kahl.
 
Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:
  • Vorbereitung Klausurtagung des OV Kahl Bündnis 90/ Die Grünen vom 17. - 19. November 2017
  • Stand 9. November: Gemeinsame Aktion mit den Kahler Ortsparteien zum Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht
  • Stand 10. Dezember: Aktion zum Tag der Menschenrechte (Ort, Uhrzeit?)
  • Bericht von der letzten Bürgerversammlung
  • Haushaltsentwurf der Gemeinde für 2018
  • Bericht aus dem Gemeinderat
  • Diverses (weitere Termine: KV-Sitzung am 13. November in Kahl)
Zum ersten Punkt möchten wir Euch um Folgendes bitten: Solltet Ihr Anregungen und Wünsche haben, welche Themen wir auf dem Klausurwochenende behandeln sollten, so lasst uns dies bitte wissen. Wir freuen uns, wenn Ihr die Zeit findet, uns diese dann auf der Ortsversammlung vorzubringen, falls Ihr nicht teilnehmen könnt: bitte schreibt uns! Hier einige mögliche Themen für die Klausur:

- Grün in Kahl soll wachsen: Mitgliederwerbung, insb. bei Jugendlichen (Grüne Jugend Kahl?)
- Zusammenarbeit mit anderen OVs und Gruppierungen, Networking, Kommunikation mit Funktionsträgern
- Überarbeitung unseres Internetauftritts, Themenauswahl Glaskasten und Grünstreifen
- Ortsentwicklung Kahl: wo sind unsere Schwerpunkte?
 
Bis dahin: genießt die (hoffentlich) freien Tage! Wir freuen uns auf Euch!
 
Herzliche Grüße 
Katharina, Regina und Volker
für den OV Kahl Bündnis 90/ Die Grünen

Liebe Kahlerinnen und Kahler,

der Ortsverband von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN  Kahl am Main nimmt an dem Aktionstag zum Volksbegehren "Betonflut eindämmen" am kommen Samstag den 21.10.2017 teil. Für alle bayerische Bürgerinnen und Bürger besteht zwischen 10.00 und 12.00 Uhr die Möglichkeit  am Info-Stand vor der Sparkasse bzw. Buchhandlung Vielseitig sich für die Zulassung des Volksbegehrens einzutragen. Dort gibt es auch Informationen wie der weitere Ablauf des Volksbegehrens ist. Nehmen Sie die Möglichkeit wahr, sich an der direkten Demokratie, dem Volksbegehren zu beteiligen!

Mehr Infos dazu auch unter:

https://gruene-bayern.de/betonflut-eindaemmen/

Viele Fragen werden unter diesem Link beantwortet: http://www.ludwighartmann.de/thema/flaechenverbrauch-faq/

_______

 
Und bei der Gelegenheit noch ein paar Terminhinweise:
 
26.10., Bürgerversammlung in Kahl, 19:30 Uhr, es wird vorrangig um die Festhalle und die Ortsentwicklung gehen. 
 
2.11. Öffentliche Versammlung von Bündnis90/ Die Grünen zu aktuellen Themen in Kahl, ab 20:00 Uhr, Trattoria Allegria, Seligenstädter Weg 32 - Diskutieren Sie mit!
 
9.11. Als Zeichen gegen das Vergessen treffen sich am Donnerstag, den 9. November 2017 um 19.00 Uhr die Kahler Ortsparteien CSU, SPD und Bündnis 90/ Die Grünen im Sitzungssaal des Rathauses. Der Vorsitzende der Deutsch-Ausländischen Gesellschaft Alzenau und Historiker Christian Schauer erinnert in einem Vortrag an die Verbrechen und Opfer der Reichspogromnacht im November 1938 und erläutert insbesondere, was sich vor 79 Jahren in unserer Region zugetragen hat. 
 
18.11. Öffentlicher Bürgerworkshop der Gemeinde ab 10:00 Uhr in der Festhalle zu den Themen: Verkehr, Einkaufsmöglichkeiten vor Ort, Standort der Dorfkerb
 
10.12. - Tag der Menschenrechte - Achten Sie auf Ankündigungen
 
--------
 
Mit grünen Grüßen aus Kahl
Regina Krebs, Katharina Halilovic und Volker Goll

Bayern verliert sein Gesicht

Jeden Tag verschwinden 13 Hektar Bayern unter Asphalt und Beton. Das entspricht 18 Fußballfeldern. Jedes Jahr wird eine Fläche so groß wie der Ammersee zugebaut. Wir finden: Es reicht! Wir wollen eine gesetzliche Grenze für den Flächenverbrauch und so die Betonflut eindämmen.

DAFÜR STARTEN WIR DIESES VOLKSBEGEHREN!

Über Jahrhunderte gewachsene Städte und Dörfer und die schöne Landschaft prägen den Charakter Bayerns. Doch Bayern droht sein Gesicht zu verlieren. Immer mehr Gewerbegebiete, Discountmärke und Logistikzentren entstehen auf der grünen Wiese. Unsere Orte verlieren an Lebensqualität, Natur- und Ackerflächen verschwinden. Seit der Jahrtausendwende wurde eine Fläche so groß wie München, Nürnberg, Augsburg, Regensburg und Fürth zusammen von der Betonflut überspült.

Es ist Zeit zu handeln

Denn die Betonflut ist ein Problem für die Umwelt: Weniger natürliche Flächen bedeuten weniger Lebensräume für die Tier- und Pflanzenwelt. Der dramatische Schwund – vor allem bei Insekten und Vögeln – wird schon seit langem verzeichnet. Versiegelte Flächen durch Asphalt und Beton führen zu vermehrten Überschwemmungen, sie gehen zu Lasten von Acker- und Weideflächen in der Landwirtschaft – das Landschaftsbild wandelt sich. Auch der Erhalt von Siedlungsstrukturen, die den sozialen Zusammenhalt fördern, ist ein Ziel, das maßgeblich für politische Entscheidungen ist.

Wir brauchen eine verbindliche Höchstgrenze für den ausufernden Flächenfraß. Künftig dürfen nicht mehr als 5 Hektar Fläche täglich verbraucht werden. Das lässt genug Raum für den Wohnungsbau und sorgt bei Ansiedlungen von neuen Unternehmen für sparsamen Umgang mit Grund und Boden. So schaffen wir es, dass Bayern sein Gesicht behält.

Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger, unser Volksbegehren „Damit Bayern Heimat bleibt – Betonflut eindämmen“ zu unterstützen. Im ersten Schritt benötigen wir 25.000 Unterschriften. Voraussichtlich im Frühjahr 2018 findet das Volksbegehren statt. Hier müssen sich innerhalb von zwei Wochen zehn Prozent aller Wahlberechtigten eintragen, damit es im Herbst zum Volksentscheid kommt. Stimmt eine Mehrheit mit „Ja“, ist der Vorschlag ein verbindliches Gesetz.

Immer mehr Gewerbegebiete, Einkaufszentren, Straßen und Logistikzentren rauben Bayern sein Gesicht. Es ist an der Zeit, etwas dagegen zu tun. Wachstum ist nicht alles. Helfen Sie uns mit Ihrer Unterschrift, die Betonflut, die sich über unser schönes Land ergießt, einzudämmen. Damit Bayern Heimat bleibt!

Ihr
Ludwig Hartmann, MdL
Sprecher des Volksbegehrens

http://betonflut-eindaemmen.de/

 

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du