Grüne Kahl

Ortsverband

Diesem Antrag vom Anfang September 2017 wurde bereits zugestimmt:
 
Antrag auf Beitritt zum Tourismusverband Spessart-Mainland
 
 
Sehr geehrter Herr Bürgermeister Seitz, verehrte Kolleginnen und Kollegen des Gemeinderates,
 
wir beantragen den Beitritt der Gemeinde Kahl am Main zum Tourismusverband  SpessartMainland. Entsprechende Mittel sind in den Haushalt 2018 einzustellen und für 2017 ggfs. über einen Nachtragshaushalt zu finanzieren. http://www.frankentourismus.de/gebiete/spessart-mainland/
Tourismusverband Spessart-Mainland e.V. Industriering 7 63868 Großwallstadt  Tel.: 06022/261020  
 
Begründung: Kahl ist mit seiner Lage zwischen Aschaffenburg und Frankfurt, nahe am Spessart und am Rande der Metropolregion Rhein / Main ein idealer Ausgangspunkt für eine Verbindung von Stadt und Land. Mit dem Kahler Campingplatz haben wir eine weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Attraktion für Urlaub in Deutschland. Dieses Potential ist unseres Erachtens noch nicht ausgeschöpft. Mit dem Beitritt in den Tourismusverbund Spessart-Mainland wird Kahl auch weiter bekannt. Ob es über den Tourismusverbund Franken (dem der Tourismusverbund Spessart-Mainland angehört ) bei einem Info-Stand z.B. in Hamburg,  oder über die Internetplattform der Verbände ist. Menschen die sich für Frankfurt interessieren und auch für den Spessart, die wandern und baden wollen, die Kultur in einer Großstadt oder auf dem Land erleben möchten, diese Menschen können hier in Kahl Urlaub machen. Auch für RadlerInnen die den sehr stark frequentierten Main-Radwanderweg nutzen ist Kahl ein interessanter Stopp. Ob es der tiefste Punkt Bayerns ist, die Seen oder der angrenzende Hahnenkamm, alles lockt!
 
Sicherlich haben Sie auch im letzten „Buntspecht“ die Berichte „alles auf einen Blick“ und „Radeln am Main“ gelesen. Letzt genannter Bericht beschreibt eine Tour mit dem Fahrrad die in Kahl am Main beginnt.
 
 
 
Zu erwähnen ist noch, dass in den zurückliegenden Jahren der Urlaub innerhalb von Deutschland wieder ansteigende Urlaubszahlen zu verzeichnen hat. Grund dafür sind wohl auch die verschiedenen politischen Unruhen in der Türkei oder in nordafrikanischen Ländern.
 
Aber nicht nur der Tourismus profitiert! Wie uns Herr Landrat Scherf, Vorsitzender des Tourismusverbandes bei seinem Besuch in Kahl berichtete, profitieren auch Unternehmen von einer attraktiven Gemeinde mit einem hohen Freizeit- und Erholungswert. Denn für sie ist es einfacher qualifiziertes Fachpersonal an einem solchen Standort zu finden.  Damit ist der Beitritt ein aktiver Beitrag zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Kahl am Main. Auch die hier lebenden Menschen profitieren davon, kurze Wege zum See, nette Lokale und eine sich dann auch wieder ansiedelnde Infrastruktur von Geschäften. Das „zieht“ der Tourismus erwiesener Maßen nach sich. Wie wir meinen, keine schlechte „Nebenwirkung“.
 
Gehen wir also gemeinsam den ersten Schritt zu einer attraktiveren Gemeinde Kahl, die sich dem Tourismus weiter öffnet.  
 
Wir bitten Sie daher um Zustimmung unseres Antrages!  
 
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Sylvia Hein Fraktionsvorsitzende Bündnis 90 / Die Grünen im Kahler Gemeinderat

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du