Grüne Kahl

Ortsverband

Ortsverband

Kahl am Main, den 20. Sept. 2021

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,  
sehr geehrte Damen und Herren der Gemeindeverwaltung,

PARKSITUATIONEN IN DER TORGASSE
Wie wird die Gemeindeverwaltung verhindern, dass auf der rotmarkierten Fläche im Kurvenbereich der Torgasse widerrechtlich geparkt wird?

PARKSITUATIONEN AUF DER HEIDE
Auch hier sind wir von Bürger*innen angesprochen worden. Neben der Situation zur Badezeit, wurde auch auf Parkverstöße im Bereich der Königsberger Straße hingewiesen. Was soll unternommen werden?

SCHILDERWALD IM WASSERLOSER WEG   
An der Südseite des Wasserloser Weges befindet sich ein Schilderwald von Parkplatz- und Halteverbotsschildern. Diese wahrscheinlich zu annähernd 100 % von Anwohnern genutzte Straße wird ansonsten kaum befahren. Das Parken ist in den Haltebuchten vorgesehen, das wird von den Anwohner*innen begrüßt.
Bei Gesprächen mit Anwohner*innen wurden nachstehende Ideen diskutiert. Wir können uns als Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Kahl, dem Ansinnen und den Lösungsmöglichkeiten der Anwohner*innen anschließen.

Hier die Vorschläge:
- Parkverbote einfach über weiße schräge Striche auf dem Haltestreifen kenntlich machen, und zwar immer gegenüber den Ausfahrten damit man aus seiner Ausfahrt kommt. Im Moment ist das so gut wie nicht möglich, wenn auf der Straßenseite gegenüber der Hofausfahrt ein Auto parkt. Übrigens hatten sich Anwohner dbzgl. auf der Gemeinde schon beschwert, so die Anwohner*in.

Weiterlesen ...

Kahl am Main, den 20. Sept. 2021

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,  
sehr geehrte Damen und Herren der Gemeindeverwaltung,

ich bitte um Beantwortung folgender Fragen:
Wie ist der Stand beim Thema Bürgergarten an der Berliner Straße?
Wann wird mit den vorbereitenden Arbeiten begonnen?
Warum wurden die Interessenten nicht vor der Beschlussfassung, wie beim Ortstermin vorgeschlagen, über den Beschlussvorschlag informiert?
Sind die Interessenten über den Beschluss des Bau- und Umweltausschusses informiert worden und haben diese ihr weiteres Interesse bestätigt?

Weiterlesen ...

Kahl am Main, den 20. Sept. 2021

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,  
sehr geehrte Damen und Herren der Gemeindeverwaltung, verehrte Kolleginnen und Kollegen,

am 15. April dieses Jahres haben wir beantragt, dass mit der örtlichen Gastronomie, Cafes etc. hinsichtlich der Einführung eines einheitlichen „To-Go-Systems“ Gespräche geführt werden.

Weiterlesen ...

Kahl am Main, den 20. Sept. 2021

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,  
sehr geehrte Damen und Herren der Gemeindeverwaltung,
 
vor fast einem Jahr sollte uns berichtet werden, wie der barrierefreie Ausbau des Bahnhofes Kahl am Main planerisch gestaltet wird.
Wir fragen daher nach, wie ist der Stand der Dinge? Wann werden wir Pläne sehen, wie der Bahnhof zukünftig aussehen soll? Wann wird der Gemeinderat und wie beteiligt? Können noch Ideen und Anregungen von der Bürgerschaft aufgenommen werden?
Hat sich die DB auf die Art der Barrierefreiheit festgelegt – Aufzüge oder Rampen? Haben wir darauf noch Einfluss?
Wann kann der Bau der neuen Radunterstellplätze erfolgen?

Weiterlesen ...

„Die Menschen in Afghanistan sind einfach nur müde“

„Wie geht es weiter in Afghanistan?“ fragte der GRÜNE Kreisverband Aschaffenburg-Land am 10. September in der Kahler Festhalle. Einige Antworten lieferte Margarete Bause, Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/ DIE GRÜNEN und Sprecherin im Ausschuss für  Menschenrechte & humanitäre Hilfe. Niklas Wagner, unser Direktkandidat für die Bundestagswahl, moderierte den Abend.

Zuvor berichtete der junge Afghane Hafiz, der seit 2015 in Deutschland lebt, wie sich die Lage aus seiner Sicht entwickelt. Er habe große Sorge und könne nicht mehr schlafen: die Internetverbindung, über die er noch Kontakt zu seinen Eltern in Afghanistan habe, werde immer schlechter. Er vermutet, dass die Taliban temporär oder regional das Internet abschalten. Hafiz‘ Eltern befinden sich in einer akuten Bedrohungslage, da er selbst - Hafiz ist studierter Mathematiker - wie auch seine Geschwister für die US-Regierung gearbeitet haben.

Margarete Bause blickte erst einmal zurück: seit Monaten sei den GRÜNEN klar gewesen, dass die Ortskräfte vor dem Abzug der Bundeswehr aus dem Land gebracht hätten werden müssen. Statt dessen wurde die Verantwortung hin und her geschoben, Gefährdungsanzeigen seien nicht anerkannt worden. Es sei „politischer Wille gewesen, so wenig Menschen wie möglich herauszuholen“. Deshalb forderten die GRÜNEN einen Untersuchungsausschuss zur Aufarbeitung, um auch für die Zukunft lernen zu können.

Priorität habe nun der Versuch, weiterhin den zivilen Flughafen in Kabul anzufliegen, um so viele Menschen wie möglich zu retten. Außerdem müsse für humanitäre Hilfe im Land selbst gesorgt werden. Lebensmittelknappheit sei ein riesiges Problem, über drei Millionen Kinder litten akut unter Hunger. Zudem müssten Flüchtlinge in Nachbarländern unterstützt werden. Margarete sagte, man dürfe die Taliban zwar nicht als Regierung anerkennen, müsse aber mit ihnen reden, insbesondere, um auf die Wahrung der Menschenrechte zu pochen. In Deutschland müssten humanitäre Aufnahmeprogramme entwickelt werden, außerdem müsse für die hier lebenden Afghan*innen unbedingt Klarheit für deren Zukunft herrschen und der Abschiebestopp langfristig aufrecht erhalten werden.

Auf die Frage aus dem Publikum, wie Hafiz das Verhältnis seiner Landsleute zu den Taliban einschätze, antwortete dieser, dass er niemanden kenne, der die Taliban unterstütze und glaube, dass ein verschwindend geringer Anteil der Bevölkerung hinter den neuen Herrschern stünde. Margarete ergänzte: „Nach 20 Jahren Krieg in Afghanistan sind die Menschen einfach nur müde!“ Dies dürfe jedoch keinesfalls mit einer Zustimmung zu den Taliban verwechselt werden.

 

 

mit Niklas Wagener (Direktkandidat für Stadt+Landkreis Aschaffenburg) und Margarete Bause, Bundestagsabeordnete und Sprecherin im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe.
Zu diesem Thema laden Bündnis 90/Die Grünen (Kreisverband Aschaffenburg-Land und Ortsverband Kahl am Main)  Sie zu einer Veranstaltung mit der Bundestagsabgeordneten Margarete Bause und dem Grünen Direktkandidat Niklas Wagener ein.
 
Margaret Bause war viele Jahre als Fraktionsvorsitzende im Bayerischen Landtag tätig und gehört seit 2017 dem Deutschen Bundestag an. Als Sprecherin für Menschenrechte und humanitäre Hilfe hat sie ein großes Aufgabenfeld. Der Einsatz für die Menschenrechte fängt vor der eigenen Haustür an, beispielsweise bei der Situation in Alten- oder Pflegeheimen oder in auch im Umgang mit Geflüchteten in Abschiebezentren. Aktuell macht sich die Bundestagsabgeordnete für humanitäre Hilfe für Afghanistan stark. Wie dies in dieser schwierigen Situation überhaupt funktionieren kann, und wie aktuell die Situation in diesem von Krieg und Krisen zerrissenen Land ist, darüber werden wir an diesem Abend Einiges erfahren.

Unterkategorien

Liebe Kahlerinnen, liebe Kahler,

die Klimakrise und ihre Folgen sind längst bei uns angekommen. Dürre, Hitze, Starkregen und Stürme nehmen zu. Unsere Gemeinde knackte im vergangenen Jahr mit 40,4 Grad den Hitzerekord in Bayern. Sturmtief "Bernd" fegte mit Windstärke 10 über Kahl hinweg und richtete innerhalb von Minuten schwere Schäden an. Das wirkt sich nicht nur auf die Natur, sondern auch auf unsere Gesundheit und die Zukunft unserer Kinder aus. Klimaschutz hat deshalb nach wie vor für uns GRÜNE oberste Priorität - und das nun schon seit 40 Jahren!

Weitere Themen, die uns vor große Herausforderungen stellen, betreffen unser Zusammenleben als Gemeinschaft: der demographische Wandel, Betreuungskonzepte für Jung und Alt, bezahlbares und trotzdem lebenswertes Wohnen, aber auch der Umgang mit Denjenigen, die einfache und in der Geschichte gescheiterte Antworten auf komplexe Fragen geben.

Wir wollen leidenschaftlich für den Klimaschutz kämpfen, unsere Natur beschützen und für eine gerechte Gesellschaft eintreten - optimistisch, mit Kompromissen, mit einer klaren politischen Haltung und vor allem: gemeinsam mit Ihnen!

Veränderungen sind möglich, auch hier in der Gemeinde Kahl, dazu braucht es starke GRÜNE.

Wählen Sie am 15. März 2020 Liste 2 Bündnis 90 / DIE GRÜNEN (GRÜNE) mit all Ihren 20 Stimmen. Nur so können wir unsere Ideen verwirklichen.

Vielen Dank!

Hier finden Sie unser Kurzprogramm im Kommunalwahlflyer

Im folgenden finden Sie unsere 8 Punkte für Kahl:

Ergebnis der Sondierungen

Grundsatzprogramm

Antragsübersicht Gemeinderat 2014-2019

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.