Grüne Kahl

Ortsverband

Tag der Menschenrechte - Jugendliche ohne Grenzen


Am 10. Dezember war der Internationale Tag der Menschenrechte. Wie schon in den vergangenen Jahren, luden wir wieder in das evangelische Gemeindehaus zu einer Infoveranstaltung ein.

Vor ca. 40 Zuhörer*innen berichtete Newroz Duman, Aktivistin bei dem Netzwerk „Jugendliche ohne Grenzen“, über die besondere Situation von Kindern und Jugendlichen, die unbegleitet oder mit ihren Eltern auf der Flucht in Deutschland ankommen. Kinder müssen oft die Rolle des Übersetzers in ihren Familien einnehmen, da sie in der Regel schneller die neue Sprache erlernen als ihre Eltern. Mit den Themen und vor allem den Inhalten der Gespräche in den verschiedenen Ämtern sind sie allerdings oft überfordert. Unbegleitete jugendliche Flüchtlinge dagegen leiden oft unter der ungewissen Bleibesituation, werden häufig unter Druck gesetzt, so schnell wie möglich eine Ausbildung zu starten und sehen sich mit „Freizeitangeboten“ konfrontiert, die keine Rücksicht auf ihre besondere Situation nehmen.

Außerdem präsentierte sich an diesem Abend die Hanauer Gruppe von „Amnesty International“ und lud die Anwesenden dazu ein, an ihrem alljährlichen Briefmarathon teilzunehmen.

Vor der Infoveranstaltung erinnerte Pfarrer Riewald bei einer Andacht in der Kirche an die vielen Menschen, die bei ihrer Flucht auf dem Mittelmeer umgekommen sind. 

Für den Wald nach Berlin: Niklas Wagener

Grundsatzprogramm

Antragsübersicht Gemeinderat 2014-2019

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.