Grüne Kahl

Ortsverband

Ortsverband

 

Hiermit möchten wir euch zu unserer ersten Ortsversammlung im Jahr 2022 einladen am 14.01.2022 online in Zoom (detailliertere Einwahldaten am Ende der Mail):

https://us02web.zoom.us/j/89184814483?pwd=WEVKMTlJa3RJRVBTU0R2RXZ3K1ViQT09

Meeting-ID: 891 8481 4483

Kenncode: 989070

 Aufgrund der angespannten Corona-Lage und den Unsicherheiten mit der Omikron-Variante, führen wir die OV wieder online durch. Dies ist auch der Grund, wieso wir die (Winter-) Wanderung am 09.01.2022 verschieben auf einen noch unbekannten Zeitpunkt.

 Die Agenda der ersten OV in 2022 sieht folgende Punkte vor, bei Bedarf für Änderungen/Ergänzungen bitten wir um eine Information vorab:

  1. Rückblick
    1. Tag der Menschenrechte
    2. Anfrage „Ausgestrahlt“
  2. Organisatorisches aus dem OV
    1. Arbeitsgruppe Neugestaltung der Homepage
      •  es steht der Wechsel auf Wordpress an
      • Wer hat Interesse an einer Arbeitsgruppe Homepage mitzuwirken?
    2.  Grünstreifen
      • Mögliche Inhalte des nächsten Grünstreifens
      • Planung der Umsetzung
      • Überprüfung und evtl. Veränderung der Verteilgebiete bzw. Zuständigkeiten
    3. Planung Klausur
      • Mögliche Terminierung
      • Wer möchte teilnehmen?
    4. Tag der (G)Artenvielfalt
  3. Aus dem Gemeinderat (Vorschlag für Themen, bei anderen Interessenlagen bitte Info vorab an Vorstand und Fraktion)
    1. Rückblick
      • Neuigkeiten zu älteren Themen (z.B. Dieters letzter Antrag, Klimafunktionskarte)?
    2. Aktuelles (kurze Informationen)
      • Haushaltsberatungen
      • AKSS: Streetfoodfestival
      • Feuerwehr (PowerPoint)
    3. Aktuelle Anträge
      • Gestellt
      • Geplant
  4. Potentiale für Kahl
    1. Fahrrad-Trailstrecke, Antrag Jugendversammlung (Wie geht es hier weiter?)
  5. Aktuelles / Anfragen / Resümee / Aussprache

Hier die ausführlichen Einwahldaten:

Thema: OV Kahl
Uhrzeit: 14.Jan..2022 08:00 PM Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, Wien

Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/89184814483?pwd=WEVKMTlJa3RJRVBTU0R2RXZ3K1ViQT09

Meeting-ID: 891 8481 4483
Kenncode: 989070
Schnelleinwahl mobil
+496971049922,,89184814483#,,,,*989070# Deutschland
+496938079883,,89184814483#,,,,*989070# Deutschland

Einwahl nach aktuellem Standort
+49 69 7104 9922 Deutschland
+49 69 3807 9883 Deutschland
+49 69 3807 9884 Deutschland
+49 69 5050 0951 Deutschland
+49 69 5050 0952 Deutschland
+49 695 050 2596 Deutschland
Meeting-ID: 891 8481 4483
Kenncode: 989070
Ortseinwahl suchen: https://us02web.zoom.us/u/kvp90craL

 Viele Grüße und bleibt gesund

Tatjana und René

Bündnis 90/Die Grünen, OV Kahl am Main

René Hug (Sprecher)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0175/177 65 45

 

"Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren",
lautet der erste Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Doch werden auch über 70 Jahre nach dieser Erklärung täglich Menschenrechte verletzt - gegenwärtig unter anderem an der polnisch-belarussischen Grenze!
Seit vielen Jahren veranstalten wir als Kahler Grüne stets etwas am 10.12.. Dieses Jahr lädt der Kahler Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen Kahl zu einer digitalen Informationsveranstaltung ein.
Mit Merle Spellerberg, MdB, zum Thema Menschenrechte und der aktuellen Krise an der polnisch-belarussischen Grenze.


WANN?
10. Dezember 2021 ab 19.00 Uhr


WO? Digital via Zoom
Zugangsdaten zum Meeting:
https://gruenlink.de/2cxr
Meeting-ID: 844 9075 7895
Kenncode: 260733


Die Situation an der polnisch-belarussischen Grenze hat sich vermeintlich entspannt, nachdem etwa 2.000 schutzsuchende Menschen vom Grenzübergang Kuznica durch belarussische Einsatzkräfte in einer Lagerhalle untergebracht wurden. Doch dem ist nicht wirklich so. Noch immer versuchen viele Menschen in Polen Asyl zu beantragen und überwinden dazu die polnische Grenze. Viele von ihnen werden durch Polen illegal nach Belarus gepushbackt. Das bedeutet, sie werden ohne Zugang zu einem fairen Asylverfahren abgeschoben.
Um dem zu entgehen, verstecken sich viele vor den Einsatzkräften in den zahlreichen Wäldern der Grenzregion. Dort versuchen sie oft ohne medizinische Versorgung und ohne Lebensmittel zu überleben. Dabei sollen bereits 13 Menschen gestorben sein. Es ist jedoch schwer, hierzu gesicherte Informationen zu erhalten, da die polnische Regierung Journalist*innen und Hilfskräften den Zugang zum Grenzgebiet verbietet.
Insgesamt erleben wir den systematischen Bruch von Menschen- und EU-Recht durch Polen und die EU. Das Recht auf Asyl ist praktisch ausgesetzt und nicht mehr existent. Daher sind schutzsuchende Menschen in Polen besonders auf zivilgesellschaftliche Hilfe angewiesen. Im Grenzgebiet sind NGOs wie „Grupa Granica“ oder „Homo Faber“ aktiv und versuchen mit Nothilfe und rechtlicher Arbeit Schutzsuchende zu schützen und ihnen beim Überleben zu helfen.
(Stand: 06.12.2021)


Merle Spellerberg
ist seit September 2021 Mitglied der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Vor wenigen Wochen hat sie die polnisch-belarussische Grenze besucht. Im Rahmen der Online-Veranstaltung am 10. Dezember 2021 wird sie von ihren Erfahrungen berichten.


Die Organisation HOMO FABER
ist eine Antidiskriminierungsinitiative aus Lublin. Die polnische Organisation ist seit 2004 unter anderem in den Feldern Menschenrechtsverteidigung, Bildungsarbeit und Protest aktiv. Seit der Krise an der polnisch-belarussischen Grenze ist Homo Faber auch im Grenzgebiet aktiv und leistet mit Freiwilligen wichtige Arbeit zum Schutz von geflüchteten Menschen.
Die Organisation wird durch die EU und verschiedene Stiftungen gefördert, ist aber politisch unabhängig. Daher ist die Organisation besonders auf Einzelspenden angewiesen.
Spenden an Homo Faber können Sie an folgende Kontonummer entrichten:
IBAN: PL93 1940 1076 3069 8598 0000 0000
Nähere Informationen zur Organisation sowie zu den Möglichkeiten der Unterstützung finden Sie auf der Homepage der Organisation:
https://www.annalindhfoundation.org/.../homo-faber...


______________________________________________

Bündnis 90/Die Grünen, OV Kahl am Main

                     

Tatjana Bergmann (SprecherIn)

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0170 7116276

 

René Hug (Sprecher)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Neuer Vorstand (Bild privat) 

Verabschiedung alter Vorstand (Bild privat)


Beim Ortsverband Kahl von Bündnis 90/ Die Grünen standen auf der Jahreshauptversammlung am Sonntag, den 21. November die Vorstandswahlen auf der Agenda. Die bisherigen Vorstandssprecher*innen Regina Krebs und Stephan Pösse standen nicht mehr zur Wahl. Stephan Pösse ist als Nachrücker für Dieter Duzak in den Gemeinderat gewechselt, Regina Krebs wollte nach neun Jahren im Vorstand den Platz für neue Mitglieder frei machen. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Tatjana Bergmann und Rene Hug wurden als Sprecher gewählt, Lisa Pösse, Martin Zimmer und Volker Goll sind Beisitzer. Christa Repking wurde als Kassiererin im Amt bestätigt, Yvonne Roth und Hans-Dieter Manger werden zukünftig die Kasse prüfen.
 
In seinem Rückblick lobten die bisherigen Sprecher einen regen Ortsverband, der trotz Corona immer wieder mit diversen Veranstaltungen, wie beispielsweise Aktionen zum Tag der Menschenrechte, der Mahnwache zum Fukushima-Gedenken oder Vorträgen zu aktuellen politischen Themen in der Öffentlichkeit auftritt - falls erforderlich, mittels Online-Formaten. Nicht zuletzt dadurch habe man auch zu einem hervorragenden Ergebnis bei den letzten Kommunalwahlen und der Bundestagswahl beigetragen. Bündnis 90/ Die Grünen ist mit fünf Gemeinderatsmitgliedern im Kahler Rathaus vertreten.

Die Jahreshauptversammlung fand als 2GPlus-Veranstaltung statt.

Unterkategorien

Liebe Kahlerinnen, liebe Kahler,

die Klimakrise und ihre Folgen sind längst bei uns angekommen. Dürre, Hitze, Starkregen und Stürme nehmen zu. Unsere Gemeinde knackte im vergangenen Jahr mit 40,4 Grad den Hitzerekord in Bayern. Sturmtief "Bernd" fegte mit Windstärke 10 über Kahl hinweg und richtete innerhalb von Minuten schwere Schäden an. Das wirkt sich nicht nur auf die Natur, sondern auch auf unsere Gesundheit und die Zukunft unserer Kinder aus. Klimaschutz hat deshalb nach wie vor für uns GRÜNE oberste Priorität - und das nun schon seit 40 Jahren!

Weitere Themen, die uns vor große Herausforderungen stellen, betreffen unser Zusammenleben als Gemeinschaft: der demographische Wandel, Betreuungskonzepte für Jung und Alt, bezahlbares und trotzdem lebenswertes Wohnen, aber auch der Umgang mit Denjenigen, die einfache und in der Geschichte gescheiterte Antworten auf komplexe Fragen geben.

Wir wollen leidenschaftlich für den Klimaschutz kämpfen, unsere Natur beschützen und für eine gerechte Gesellschaft eintreten - optimistisch, mit Kompromissen, mit einer klaren politischen Haltung und vor allem: gemeinsam mit Ihnen!

Veränderungen sind möglich, auch hier in der Gemeinde Kahl, dazu braucht es starke GRÜNE.

Wählen Sie am 15. März 2020 Liste 2 Bündnis 90 / DIE GRÜNEN (GRÜNE) mit all Ihren 20 Stimmen. Nur so können wir unsere Ideen verwirklichen.

Vielen Dank!

Hier finden Sie unser Kurzprogramm im Kommunalwahlflyer

Im folgenden finden Sie unsere 8 Punkte für Kahl:

Turbo für den Klimaschutz

Grundsatzprogramm

Antragsübersicht Gemeinderat 2014-2019

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.