Grüne Kahl

Ortsverband

Ortsverband

 

Liebe Mitglieder,
liebe Freundinnen und Freunde,
die Sommerferien gehen zu Ende und wir hoffen Ihr hattet schöne und erholsame Tage!
Wir freuen uns Euch nun wieder zu einem OV-Treffen

am Donnerstag, 10.09.2020
um 20:00 h
in der Rabenau (hoffentlich bei gutem Wetter im Biergarten)

einladen zu dürfen!
Folgende Themen stehen an:

> Begrüßung/Formalien
> Vorbereitung "Tag der Menschenrechte"
> Austausch über grüne Positionen in der Corona-Politik
> Kurzinfo aus unserer GR-Fraktion
> Sonstiges/Termine

Falls das Wetter nicht so ist, dass wir in dem Biergarten sitzen können, müssen wir uns Gedanken machen wie wir eine Coronagerechte Sitzordnung finden. Daher bitten wir bei Regen Nichtmitglieder, die teilnehmen möchten, um eine kurze Rückmeldung.

Stadtradeln Kahl - "Sandhasenradeln"

Von 05. - 25.10.2020 nimmt die Gemeinde Kahl auf Antrag der GRÜNEN am "Stadtradeln" teil. Wir möchten mit unserem Team „Grüne Radler“ so viele Rad-Kilometer sammeln wie möglich. Bitte meldet Euch zu unserer Gruppe an, hier ist der Link dafür.
https://www.stadtradeln.de/index.php?id=171&&city_preselect=7764

Wir freuen uns auf Euch!

Herzliche Grüße

Regina Krebs & Stephan Pösse
SprecherIn OV Kahl BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN

--
Bündnis 90/Die Grünen, OV Kahl am Main
Stephan Pösse, Sprecher
Langgasse 22

63796 Kahl am Main
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Kahler*innen,
neben dem Stadtradeln vom 03.07. – 24.07.2020, veranstaltet vom Landkreis Aschaffenburg – Anmeldung unter:  https://www.stadtradeln.de/landkreis-aschaffenburg
können Sie  - immer und insbesondere auch im Oktober vom 05. – 25.10.2020 radeln. Auf unseren Antrag hin hat der Bau- und Umweltausschuss beschlossen, dass dieses „Stadtradeln“ durch die Gemeinde stattfindet. Näheres finden Sie unter: https://www.kahl-main.de/seite/de/gemeinde/02/-/Startseite.html
Melden Sie sich an und radeln sie kräftig mit! An beiden Terminen.
Sparen Sie CO2 indem Sie bei Ihren Besorgungen in Kahl, das Fahrrad nutzen. Auch Wege zur Arbeit oder zum Eis essen zählen ebenso wie Touren im Urlaub oder einfach zum Ausgleich entlang des Maines, der Kahl oder im Prischoß. Sicherlich kennt jeder von uns viele schöne Strecken, die mit dem Rad erlebt werden können.
Die Kahler GRÜNEN wünschen Ihnen dabei viel Spaß, gutes Ankommen, keine Pannen und auch das gute Gefühl, ein Stück für sich, seine Umwelt und die nachfolgenden Generationen getan zu haben.

Leider keine stellvertretende Bürgermeisterin

Sophia Hein ist leider keine 3. Bürgermeisterin geworden. Außer einer weiteren Stimme war im Gemeinderat leider niemand bereit, eine junge, wie erfahrene und engagierte Gemeinderätin zu unterstützen. Nun hat man sich zum einen zwischen CSU und SPD gegenseitig zu den gewünschten Positionen geholfen, aber zum anderen auch ein Signal gesetzt, dass frische Kräfte in der Kommunalpolitik nicht wirklich unterstützt werden. Ganz davon abgesehen, dass wir als klar zweitstärkste Kraft leider keine Repräsentanz auf dieser Ebene zugestanden bekamen. Aber gut, als Grüne sind wir ja so Einiges gewohnt und werden weiterhin mit unseren Anfragen und Anträgen zu den Impulsgebern des Kahler Gemeinderates zählen.

Glückwunsch und Gutes Gelingen an dieser Stelle für Udo Hammer von der CSU und Stefan Platt von der SPD zur zweiten und dritten Stellvertretung des Kahler Bürgermeisters.

Vor der Wahl begründete unser Grüner ehemaliger dritter Bürgermeister, Dieter Duzak, warum er Sophia für geeignet hält.

Weiterlesen ...

 
Sophia Hein ist unsere Kandidatin für die 2. Stellvertretung des Bürgermeisters. Die langjährige Gemeinderätin wird sich am heutigen Dienstag zur Wahl stellen. Wir Grünen sind die einzige Partei, der vormals im Gemeinderat vertretenen Parteien, die keine Sitze verloren haben, sondern mit rund 4 % sogar noch auf 26,5 % zulegten.
 
Mit diesen Worten schlägt Dieter Duzak, bisheriger 3. Bürgermeister für die Grünen Sophia Hein zur Wahl vor:
 
Wir schlagen Sophia Hein für die Wahl zum Amt der dritten Bürgermeisterin vor!
 
Weiterlesen ...

Bilder der Ortsbegehung Sturmschäden Lange Hecke mit Toni Hofreiter

„Sturz in die Rezession“

So titelt die Süddeutsche Zeitung am 20. März 2020. Wer soll also in Kahl in den nächsten Jahren investieren und dort einen Betrieb (auf)bauen? Wir glauben, dass die CSU hier die wirtschaftliche Lage der Bundesrepublik Deutschland – nach der Coronakrise überschätzt. Ja, wir werden alle nicht wissen, wann und wie diese Krise enden wird – aber sicherlich nicht mit  einem schnellen Wachstum der Wirtschaft und Investitonen in neue Standorte. Wenn Unternehmen derzeit Investitionen vornehmen, dann sind das Renovierungen von bestehenden Produktionsstätten, die wegen der zuletzt guten Konjunktur nicht gemacht werden konnten, weil die Produktion nicht gestoppt werden sollte.
Auch aus ökonomischen Gründen ist also eine weitere Betonierung von Waldflächen nicht sinnvoll und somit abzulehnen.
Speziell in Kahl und Umgebung gibt es so viel Leerstand an Industrie- / Gewerbefläche (siehe Alzenau), was der Neuausweisung „Lange Hecke 2“ entgegensteht. Was passiert, wenn eine Gewerbefläche, insbesondere mit  sehr guter Verkehrsanbindung ohne Bedarf erschlossen wird, ist gerade in Stockstadt gut zu sehen. Dort wurden am Ortsrand bis zur B27 Straßen gebaut und Grundstücke erschlossen, die bis auf wenige Ausnahmen (noch) nicht bebaut sind. Nun ist dort ein wilder LKW-Parkplatz entstanden. Hier übernachten Fernfahrer (teilweise über das gesamte Wochenende) ohne Toiletten, Waschgelegenheiten und ausreichende Abfalleimer. Das ist zum großen Ärgernis für die Anwohner/innen geworden. Die Gemeinde will keine Toiletten und Abfalleimer aufstellen, um das nicht faktisch zu legalisieren und noch mehr LKWs anzulocken. Die Polizei unternimmt nichts, weil ja jeder weiß, dass nicht genügend Rastplätze für Pflichtpausen der Kraftfahrer*innen zur Verfügung stehen. Ähnlich ist das im Industriegebiet Alzenau Süd, in den Teilen mit Leerstand/Baulücken.

Diese Gefahr sehen wir auch für ein Gewerbegebiet „Lange Hecke 2“. Illegale Parkplätze bringen keine Gewerbesteuer und schaffen auch keine Arbeitsplätze. Die Auswirkungen für die Kahler*innen sind negativ. Schlechte Luft statt Wald. Lärm und Abgase statt Erholung und Freizeit. Versiegelung von Flächen statt Schaffung von Frischluft-Schneisen.

Weiterlesen ...

Auch für die Kahler Sandhasin und den Kahler Sandhasen gilt: Abstand halten, Mund-Nasen-Schutz tragen um niemanden anzustecken, gegenseitig helfen und tapfer bleiben. Dann überstehen wir alle diese Krise unbeschadet :-) Wir wünschen alle frohe und gesunde Osterfeiertage

Unterkategorien

Liebe Kahlerinnen, liebe Kahler,

die Klimakrise und ihre Folgen sind längst bei uns angekommen. Dürre, Hitze, Starkregen und Stürme nehmen zu. Unsere Gemeinde knackte im vergangenen Jahr mit 40,4 Grad den Hitzerekord in Bayern. Sturmtief "Bernd" fegte mit Windstärke 10 über Kahl hinweg und richtete innerhalb von Minuten schwere Schäden an. Das wirkt sich nicht nur auf die Natur, sondern auch auf unsere Gesundheit und die Zukunft unserer Kinder aus. Klimaschutz hat deshalb nach wie vor für uns GRÜNE oberste Priorität - und das nun schon seit 40 Jahren!

Weitere Themen, die uns vor große Herausforderungen stellen, betreffen unser Zusammenleben als Gemeinschaft: der demographische Wandel, Betreuungskonzepte für Jung und Alt, bezahlbares und trotzdem lebenswertes Wohnen, aber auch der Umgang mit Denjenigen, die einfache und in der Geschichte gescheiterte Antworten auf komplexe Fragen geben.

Wir wollen leidenschaftlich für den Klimaschutz kämpfen, unsere Natur beschützen und für eine gerechte Gesellschaft eintreten - optimistisch, mit Kompromissen, mit einer klaren politischen Haltung und vor allem: gemeinsam mit Ihnen!

Veränderungen sind möglich, auch hier in der Gemeinde Kahl, dazu braucht es starke GRÜNE.

Wählen Sie am 15. März 2020 Liste 2 Bündnis 90 / DIE GRÜNEN (GRÜNE) mit all Ihren 20 Stimmen. Nur so können wir unsere Ideen verwirklichen.

Vielen Dank!

Hier finden Sie unser Kurzprogramm im Kommunalwahlflyer

Im folgenden finden Sie unsere 8 Punkte für Kahl:

Für den Wald nach Berlin: Niklas Wagener

Grundsatzprogramm

Antragsübersicht Gemeinderat 2014-2019

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.